Impressionen nach einem Jägergelage


Nach einer samstäglichen Treibjagd im Raum Traben-Trarbach, bei dem die Jäger an einer Waldhütte im Anschluss ein "Schüsseltreiben" abgehalten haben, waren am darauffolgenden Sonntagmorgen die folgenden Bilder zu sehen:

imgp3710nach_dem_schsseltreiben.jpg

"Der Morgen danach". Die Barbaren sind abgerückt.
Nach der Treibjagd Jagdbogen 1 am 07.12.2013 auf dem Kröver Berg.
Hütte an der Kreuzung an der K 64.

imgp3709fuchs.jpg

"Fuchs du hast den Fasan gestohlen, gib ihn wieder her.
Sonst kommt dich der Jäger holen ... mit dem Schießgewehr."
Der arme Kerl wurde achtlos in den Dreck geworfen und über Nacht in trauter Zweisamkeit
mit einem aufgehängten Reh liegen gelassen.
Naturschutz wie ihn der Jägersmann liebt ...

imgp3708rest1.jpg

Überreste vom Schwein und Fuchs. Neben Fleischwurstringel und  "kühlen Blonden"
teilen sich Fuchs und Schwein den Eimer.

imgp3707.jpg

"Bambi in der Tonne". Abendmahl nach Jägerart.
Diese Tonne stand auch über Nacht an der Hütte.

 

"Jagd ist angewandter Naturschutz" - diesen Jäger-Slogan sollte man sich angesichts solcher Bilder auf der Zunge zergehen lassen ...