Jagdunfall bei Beuren (Rheinland-Pfalz): Kugel trifft vorbeifahrendes Auto


Die Jagdsaison ist in vollem Gange. Zwischen Beuren und Hintzert durchschlug ein Geschoss, welches ein Jäger auf ein Wildschein abgegeben hatte, gegen 22 Uhr die Seitenscheibe eines vorbeifahrenden Autos. Das Wildschein wurde durch den Schuss am Hals verletzt und verendete, die Kugel wurde wohl dann abgelenkt und traf das Auto. Der Fahrer wurde leicht verletzt, mutmaßlich durch umherfliegende Glassplitter.

Die Beschreibung des Vorgangs läßt vermuten, dass der Jäger mangelnde Sorgfalt an den Tag legte und bei der Schussabgabe nicht darauf achtete, dass ein notwendiger natürlicher Kugelfang gegeben ist, so wie es die Sicherheitsvorschriften zur Jagd vorsehen.

Lesen Sie dazu auch die Presseberichte:

http://www.lokalo.de/artikel/45611/Jagdunfall-endet-glimpflich#.UpHFQpGXOSo

http://www.wochenspiegellive.de/trier/staedte-gemeinden/kreis-trier-saarburg/hermeskeil/beuren/nachrichtendetails/obj/2013/11/22/jagdprojektil-trifft-auto-fahrer-nur-leicht-verletzt/

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/hochwald/aktuell/Heute-in-der-Hochwald-Zeitung-Jaeger-schiesst-auf-Wildschwein-und-trifft-Autofahrer;art804,3711103

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/jaeger-trifft-autofahrer/-/id=1682/nid=1682/did=12425562/128tyzs/