Geschichte des Vegetarismus und Veganismus Drucken E-Mail

 

Geschichte des Vegetarismus und Veganismus

Egal ob aus religiösen, politischen oder gesellschaftlichen Gründen, Vegetarismus spielte im Laufe der Geschichte immer eine Rolle. Schon in der Antike ernährten sich ganze Gruppen fleischfrei.


Der Vegetarismus hat eine lange Geschichte. Die vegan-vegetarische Bewegung ist kein ausschließlich modernes Phänomen, sondern begleitet die Menschen schon seit mehreren Jahrhunderten. Eine Reise durch die Zeit gibt Aufschluss.


Ursprung: Vegetarismus in der Antike.

Als die ersten historisch belegbaren Anhänger des Vegetarismus gelten die griechischen Orphiker, die um 600 v. Chr. lebten. Ihr Fleischverzicht war religiös-philosophischer Natur. Die Orphiker glaubten an die Wanderung und Wiedergeburt der Seele in menschlichen und tierischen Körpern nach dem Tod. Erlösung davon versprachen sie sich durch Askese und Reinigung, was unter anderem das Meiden von Fleisch, Eier und Wolle beinhaltete.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier: https://vebu.de/veggie-fakten/geschichte-des-vegetarismus-und-veganismus/

 


Share |

EDITION GEGENSICHT

Stichwortsuche

+++ NEWS +++ NEWS


Fallenjagd: Eine Zusammenstellung der Tierrechtsorganisation PeTA
Auch Ihr Tier ist gefährdet!


In Jägerkreisen fürchtet man nichts mehr als dass die Fallenjagd und Fallenunfälle von Haustieren in die Öffentlichkeit gelangen. Eine breite Diskussion über Sinn und Unsinn dieser brutalen und auch für Menschen durchaus gefährlichen Jagdart soll möglichst vermieden werden, stattdessen das Image des Jägers als angeblicher Heger und Pfleger des Waldes gepflegt werden.

weiter …