Und wo bleibt das Mitleid für die gequälte Kreatur? Drucken E-Mail

Wir fahren eine (immaginäre) sonnenbeschienene, grünbegrenzte Landstraße, irgendwo in Deutschland entlang und kommen an einer Gruppe Jugendlicher vorbei. Sie lachen und scherzen und amüsieren sich prächtig, während sie auf beiden Seiten der Straße aus Bahnen von grünem Plastik eine ca. 50 cm hohe Begrenzung aufbauen. Wir erfahren, dass es sich dabei um einen sog. “Krötenzaun“ handelt, dessen Funktion es ist, Kröten und Frösche aus den umliegenden Grüngebieten vom Überqueren der Fahrbahn abzuhalten und dadurch vor einem jähen Ende unter den Reifen vorbeifahrender Autos zu bewahren.

Lesen Sie den ganzen Artikel bitte hier:  http://www.journalistenwatch.com/2017/02/04/und-wo-bleibt-das-mitleid-fuer-die-gequaelte-kreatur/

 

N.S.: Übrigens, als einzige Partei in D. will die AfD mit Ernsthaftigkeit (und entsprechendem Potential – und das ist wesentlich!) das Schächten verbieten.   http://www.fellbeisser.net/news/bericht-afd-will-beschneidung-und-schaechten-verbieten-lassen 

 


Share |

EDITION GEGENSICHT

Stichwortsuche

+++ NEWS +++ NEWS


flyer_treibjagd_titel.jpgMassentierhaltung produziert unendliches Tierelend, welches die Weltbevölkerung in den Industrieländern mit ihren üblichen Essgewohnheiten täglich fördert. pro iure animalis hat in diesem Flyer einen Überblick zu den Qualen der "Tierproduktion" zusammengestellt.

FLYER BESTELLEN!

weiter …