Jäger Pius Benz aus Wettingen Drucken E-Mail

 

Jäger Pius Benz aus Wettingen

 
Zoomt man mit Google Earth zum Mooshof im Aargau, erkennt man sofort etwas fremdartiges.

Ein verschandeltes Landschaftsbild beim Lägernschutzdekret fällt einem ins Auge. Jeder rechtschaffene Bio-Landwirt der Obst, Gemüse oder Getreide anbaut, hätte sich schöner integriert.

Hunderte, zeitweise traumatisierte und freiheitsliebende Wildtiere in Gefangenschaft 2 Meter hoher Gehege ohne Fluchtmöglichkeit sind vor Ort. Wildtiere die tagein tagaus nur auf den Jäger warten müssen und Augenzeugen werden, wie wehr- und chancenlose Artgenossen in nächster Nähe erschossen werden, damit der Jäger nach dem ungesunden Fleisch sich wohl fühlt. Als ob Tiere irgendwelche Gegenstände sind

 
Lesen Sie den ganzen Text hier: http://www.antijagd.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=501:hof-der-schande-von-pius-benz-in-wettingen&catid=89:unkultur&Itemid=666
 

 


Share |

EDITION GEGENSICHT

Stichwortsuche

+++ NEWS +++ NEWS


Jede(r) kann sich hier informieren, was es mit der "schonenden" Behandlung von Tieren auf sich hat, die angeblich religiös konform geschlachtet werden. Verdeckte Videoaufnahmen eines (garantiert nicht antisemitischen) Israelis aus dem größten Schlachthof Israels belegen, wie koschere „Dichtung“ und Wahrheit in der Praxis auseinander klaffen.Hier gehts zu dem Video!

Die Zustände zeigen, dass gezielte, massenhafte und perfideste Misshandlungen den ...


weiter …