Protest gegen Hubertusmesse im Dom zu Speyer Drucken E-Mail

hirsch.jpg

Am 9. November 2013 fand nach dreijähriger Pause im Dom zu Speyer wieder eine Hubertusmesse statt. Die Jäger haben es wohl geschafft, das Bistum zu dieser Kehrtwende zu drängen.

Interessante Dokumente haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Hubertusmesse im Dom zu Speyer:
Abschließender Brief an Bischof Wiesemann und Domdekan Kohl

Zu Gast in Glaubenswelten von Harald Hoos

Ausschnitte aus der Hubertusmesse als Audio-Datei - hier!

Drei Briefe an Bischof Wiesemann und Domdekan Kohl - hier!

Unsere Pressemeldung vom 10.11.2013 hier!

Hintergründe und Infos zu dem Verlauf unseres bisherigen Protestes
können Sie hier nachlesen.

 Lesen Sie auch Kirche und Jagd – Reaktionäre unter sich von Gunter Bleibohm und
Lasset uns totbeten
von Heike Heinze.

Unser Protest geht weiter - und dies nicht erst im Herbst nächsten Jahres! Weitere Informationen dazu folgen ... 

 


Share |

EDITION GEGENSICHT

Stichwortsuche

+++ NEWS +++ NEWS


lamm.jpgSchächten ist eine der grausamsten Methoden, ein Tier zu töten. Vorgebliche Begründung für die Notwendigkeit des Schächtens sind Religionsvorschriften, die bis zu 2.500 Jahre zurückreichen. Diese archaisch-brutalen Vorschriften werden mit rigider Konsequenz allerdings nur gegenüber der wehr- und rechtlosen Tierwelt umgesetzt. ...

weiter …